Forschungslabor Lilly Diabetes - Leben so normal wie möglich

Diabetes - Leben so normal wie möglich

Menschen mit Diabetes haben einen Wunsch: Leben so normal wie möglich. Sie wollen arbeiten, genießen und feiern – sie wollen ganz normal dabei sein. Mit seinem besonders breiten Therapiespektrum trägt Lilly Diabetes dazu bei, dieses Bedürfnis zu erfüllen. Die Leidenschaft, mit der wir unsere Medikamente, Produkte wie Pens und Schulungsunterlagen sowie unterstützende Aktivitäten entwickeln, hat eine lange Tradition: Bereits 1923 machte Lilly das weltweit erste Insulin im Markt verfügbar. Und wir wissen, dass im Alltag vor allem eine einfache Anwendung zählt – für Menschen mit Diabetes ebenso wie für Ärzte und BeraterInnen.

Die moderne Diabetestherapie muss sich allerdings neuen Herausforderungen stellen, denn die Menschen mit Typ-2-Diabetes werden immer jünger. Waren Betroffene Ende der 1990er Jahre meist schon über 65 Jahre alt, so findet sich Typ-2-Diabetes heute zunehmend auch bei 40- bis 60-Jährigen.

Betroffene haben heute ganz andere Lebensumstände, denen ihre Diabetestherapie gerecht werden muss. Sie stehen noch mitten im Berufsleben, haben wegen Hektik und Stress mit Zeit- und Bewegungsmangel und unregelmäßigen Essenszeiten zu kämpfen. Eine individualisierte Therapie soll also möglichst all diese Aspekte berücksichtigen. So unterschiedlich die Menschen mit Diabetes, so verschieden sind ihre Bedürfnisse.

In der Therapie kann es also nicht mehr „nur“ darum gehen, den Blutzuckerspiegel zu senken. Vielmehr stehen der Erhalt der Lebensqualität und das Vermeiden von Folgeerkrankungen für uns ebenfalls ganz vorne an. Daher brauchen wir flexible Behandlungsmethoden, die den individuellen Bedürfnissen wie auch dem Erkrankungsstadium gerecht werden.

Mit seinen Produkten und Services möchte Lilly Menschen mit Diabetes dabei helfen, sowohl beruflich als auch privat leistungsfähig zu bleiben und ein weitestgehend normales Leben führen zu können. Viele der verfügbaren therapeutischen Möglichkeiten weisen bereits den richtigen Weg – am Ziel ist man aber noch lange nicht.

Deshalb investiert Lilly jährlich knapp ein Fünftel des Umsatzes in die Erforschung von Wirkstoffen und die Entwicklung von Therapiekonzepten. Lilly setzt dabei einen Fokus auf Diabetes mit einem umfassenden Angebot aus innovativen Medikamenten und Services — für ein Leben so normal wie möglich für Sie als Betroffener und auch als Partner für Ihre behandelnden Ärzte und DiabetesberaterInnen.

Informationsbroschüren zum Download

Blutzuckertagebuch für Menschen mit Diabetes –
geeignet für die Basis-Bolus-Therapie/ICT

Tagebuch zur Dokumentation aller gemessenen Werte für Diabetiker, die eine intensivierte Insulintherapie bzw. Basis-Bolus-Therapie durchführen. Zusätzlich enthält das Tagebuch Hinweise zum Verhalten bei Ketoazidose.


Download

Blutzuckertagebuch für Menschen mit Diabetes –
geeignet für alle Insulin-Therapieformen

Für jeden Diabetiker, der Insulin spritzt, sollte die Blutzuckermessung eine entscheidende Rolle in seiner Diabetesbehandlung einnehmen. Alle gemessenen Werte können zur besseren Dokumentation im Diabetikertagebuch festgehalten werden. Für Patienten, die 1-2 mal täglich Insulin spritzen.


Download

Blutzucker-Tagebuch für die Insulin-Pumpentherapie

Tagebuch für die Dokumentation aller wichtigen Werte speziell für Menschen mit Diabetes, die eine Insulinpumpe tragen. Zusätzlich enthält das Tagebuch ein Ketoazidoseschema sowie Checklisten zur Pumpenfunktion.


Download

Blutzuckertagebuch – geeignet für die Basalinsulintherapie

Für jeden Menschen mit Diabetes, der Insulin spritzt, sollte die Blutzuckermessung eine entscheidende Rolle in seiner Diabetesbehandlung einnehmen. Durch regelmäßige Niederschrift werden zu hohe Werte oder zu niedrige Werte schneller erkannt und können so durch Therapieanpassung wirkungsvoll beeinflusst werden.


Download

Broschüre „Schwangerschaftsdiabetes – Allgemeine Informationen“

In dieser Broschüre werden die wichtigsten Fragen rund um Schwangerschaftsdiabetes beantwortet: Wer ist gefährdet? Wie wird Schwangerschaftsdiabetes festgestellt? Was bedeutet das für das Baby? Welche Folgen kann Schwangerschaftsdiabetes für Sie haben und was kann man tun?


Download

Broschüre „Was ist Diabetes Mellitus – Formen, Risikofaktoren und Messung“

Für alle, die sich über die verschiedenen Formen des Diabetes, Risikofaktoren, Symptome, Diagnose und optimale Diabeteskontrolle informieren möchten.


Download

Broschüre „Komplikationen bei Typ-2-Diabetes – Warum entstehen sie? Welche gibt es? Wie können wir sie vermeiden?“

In dieser Broschüre werden Gründe für die häufigsten Komplikationen erläutert und Möglichkeiten diesen vorzubeugen.


Download

Nützliche Webseiten mit Informationen über Diabetes und Tipps zum Umgang mit der Diagnose

Informationen über Diabetes und praktische Alltagstipps

diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe wurde im Januar 2009 von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und dem Verband der Diabetesberatungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) gegründet und setzt sich für eine bessere Prävention, Versorgung und Forschung im Kampf gegen die Volkskrankheit Diabetes ein.


https://www.diabetesde.org/

Der Diabetes-Ratgeber bietet viele Informationen rund um das Thema Diabetes Typ 1 und Typ 2.


https://www.diabetes-ratgeber.net/

Diabetes und Gesetzgebung

Rechtsanwalt Oliver Ebert gilt als der Experte zum Thema Diabetes & Recht und ist Vorsitzender des Ausschuss Soziales der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) sowie Rechtsexperte von DiabetesDEDeutsche Diabetes-Hilfe. Auf seiner Internetseite finden Diabetespatienten, ihre Eltern und Angehörigen umfassende Rechtsinformationen. Auch gibt es die Möglichkeit, kostenlose Rechtsfragen zu stellen.


www.diabetes-und-recht.de

Selbsthilfegruppen (SHG) - hier finden Sie Unterstützung und Gleichgesinnte:

Die private Initiative Diabetes-Kids ist ein kostenloses Forum und die größte virtuelle deutschsprachige Selbsthilfegruppe für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Mellitus und deren Eltern. Mit einem umfangreichen Internetauftritt fördert Diabetes-Kids den Zusammenhalt und Informationsaustausch zwischen Kindern und Jugendlichen mit Diabetes sowie deren Eltern.


www.diabetes-kids.de

Dianino ist eine durch Spenden finanzierte gemeinnützige Stiftung, die von einer Mutter eines an Diabetes erkrankten Kindes im Jahr 2004 gegründet wurde.


stiftung-dianino.de

Ein Zusammenschluss regionaler Selbsthilfegruppen insulinbehandelter Diabetespatienten und ihrer Angehörigen. In regelmäßigen Treffen, die auch einmal jährlich bundesweit stattfinden, wird durch Erfahrungsaustausch, Arbeitsgruppen und Vorträge alltagstaugliches Wissen vermittelt.


www.insuliner.de