Reisen mit Diabetes

Durch die moderne Insulintherapie und die praktischen Injektionshilfen stellen Reisen in nahe und ferne Länder heute kein Problem mehr dar. Auch längere Reisen in das ferne Ausland sind möglich. Wichtig ist es jedoch, dass Sie an eine ausreichende Insulinversorgung für den Zeitraum Ihres Urlaubs denken und das Insulin richtig aufbewahren.

Hier einige Tipps für Ihre Urlaubsplanung:

  • Sorgen Sie für einen ausreichenden Insulinvorrat. Wir empfehlen Ihnen, etwa das Doppelte der benötigten Menge mitzunehmen und diese an verschiedenen Stellen in Ihrem Gepäck aufzubewahren. Sollte doch mal ein Gepäckstück abhanden kommen oder das Insulin bei einer Flugreise im Koffer einfrieren, haben Sie immer noch eine ausreichende Sicherheitsreserve dabei
  • Schützen Sie das Insulin vor extremen Temperaturen. Legen Sie das Insulin bitte nicht in die Sonne bzw. vermeiden Sie Frost.
  • Geht Insulin im Ausland verloren oder verdirbt es, suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf, wo Sie qualifizierten Ersatz erhalten. Im Notfall hilft auch die deutsche Botschaft. Zu Hause bitte schon den Handelsnamen und die Herstellerfirma Ihres bevorzugten Präparates notieren. Bitte beachten Sie, dass Ihr Insulin im Ausland unter einem anderen Namen im Handel sein kann. Notieren Sie sich daher stets das Symbol sowie den Produktionscode Ihres Produkts, da diese Bezeichnungen weltweit identisch sind.
  • Beachten Sie bitte, dass in anderen Ländern auch andere Essgewohnheiten bestehen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, zunächst häufiger Ihren Blutzucker zu testen, um Ihren Insulinbedarf ggf. anpassen zu können.
  • Eine Reise mit Zeitverschiebung (z.B. nach Amerika) wirft den gewohnten Rhythmus zunächst einmal über Bord. Wenden Sie sich bitte vorher an Ihr Diabetes-Team, um die Insulindosis und den Zeitpunkt genau zu besprechen.

Um die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung für Ihr Handgepäck auf Flugreisen zu erhalten, klicken Sie bitte
» hier.

Vor Reiseantritt empfehlen wir Ihnen eine Checkliste. Haben Sie an alles gedacht?

  • Insulinpatronen (doppelte Menge)
  • Nadeln
  • Blutzuckermessgerät
  • Teststreifen, Lanzetten (doppelte Menge)
  • Blutzucker-Tagebuch
  • Internationaler Diabetiker-Ausweis
  • BE-Austauschtabelle
  • ggf. Glukagon (bei Typ-1-Diabetes)
  • Azetonteststreifen (bei Typ-1-Diabetes)
  • Bestätigung vom Arzt, dass Sie die mitgeführten Gegenstände zur Behandlung Ihres Diabetes benötigen
  • Schnelle BE's im Falle einer Unterzuckerung (Traubenzucker)
  • Und...

Informationen zum Download:

Reisecheckliste als pdf zum Ausdrucken
Patientenbroschüre “Diabetes und Reisen” (363 KB)

Kostenloser Download

Zahlreiche Informationsbroschüren rund um das Thema Diabetes

Mehr

BMI-Rechner

Einfach ausrechnen: Normal-, Über- oder Untergewicht?

Mehr

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie diesen Link folgen, verlassen Sie www.lilly-diabetes.de

x