Pen-Pflege und -Aufbewahrung

Wenn Insulin nicht richtig behandelt oder aufbewahrt wird, kann dies die Wirkung möglicherweise beeinträchtigen. So halten Sie das Insulin in einem optimalen Zustand:

BEI VERWENDUNG EINES FERTIGPENS:

  • Bewahren Sie Ihren Fertigpen vor dem ersten Gebrauch im Kühlschrank auf (2°C – 8°C). Benutzen Sie keinen Pen, der gefroren war.
  • Bewahren Sie Ihren Fertigpen nach Anbruch bei Raumtemperatur auf und schützen Sie ihn vor Hitze und Licht.
  • Bewahren Sie den Fertigpen nicht mit aufgesetzter Nadel auf. Dies kann dazu führen, dass Insulin aus dem Pen austritt, was wiederum ein Verstopfen und Eintrocknen der Nadel zu Folge haben kann. Außerdem besteht die Gefahr von Luftbläschenbildung.

BEI EINER ANGEBROCHENEN INSULINPATRONE:

Angebrochene Patronen können nach Erstanbruch bis zu 28 Tage verwendet werden.

Bitte bei Raumtemperatur, jedoch unter +30 °C und vor direktem Sonnenlicht geschützt, aufbewahren. Insulin darf nie kräftig geschüttelt oder fallen gelassen werden; Insulin, mit dem unsanft umgegangen wurde, verklumpt eher und wird eher durch Frost geschädigt.

BEI EINER NEUEN INSULINPATRONE:

Im Kühlschrank lagern (+ 2 °C bis +8 °C – entspricht der Temperatur im Gemüsefach des Kühlschrankes). Nicht einfrieren. Bewahren Sie die Insulinpatronen daher auch nicht direkt neben Gefrierfach oder Kühlakkus auf! Setzen Sie die Insulinpatronen nicht extremer Hitze oder Sonnenlicht aus.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie diesen Link folgen, verlassen Sie www.lilly-diabetes.de

x