Fragen & Antworten

Fragen zu Pens
HumaPen®
Mit welchen Insulinpatronen kann ich meinen Lilly Insulin Pen verwenden?

Die Lilly Insulin Pens können mit allen 3ml Insulin-Patronen von Lilly benutzt werden.

Welche Nadeln kann ich mit meinem Lilly Insulin Pen benutzen?

Wir empfehlen die Nadeln der Firma Becton Dickinson BD Micro-Fine UltraTM 0,25 x 8mm PZN 9372878 0,25 x 5mm PZN 9372861 0,23 x 4mm PZN 9372855 sowie die Sicherheitsnadeln BD AutoshieldTMDuo Sicherheits-Pen- Nadeln 0,30 x 5mm PZN 7685521 0,30 x 8mm PZN 7685538

Wie oft kann ich dieselbe Nadel verwenden?

Nadeln zum Insulinspritzen sind medizinische Einmalprodukte und sind deshalb nur zum einmaligen Gebrauch bestimmt. Für jede Injektion soll eine neue Nadel verwendet werden. Der Pen soll nicht mit aufgeschraubter Nadel aufbewahrt werden. Dies stellt die Sterilität sicher, verhindert ein Austreten von Insulin, den Eintritt von Luft sowie ein Verstopfen der Nadel.
Das Lagern des Pens mit aufgeschraubter Nadel und die Wiederverwendung der gleichen Nadel stellen den häufigsten Grund für eine Fehlfunktion des Pens dar!

Was passiert wenn mein Lilly Insulin Pen defekt ist?

Defekten Pen nicht mehr benutzen. Bitte Therapie in der Übergangszeit besprechen (U100-Insulinspritzen oder Fertigpens). Patient möchte sich bitte an die Apotheke wenden, damit diese den Pen bei uns reklamiert.
Wenn die Apotheke Vorabersatz leistet, erhält der Patient meist noch am selben Tag einen neuen Pen (ggf. stellen wir vorab einen Ersatzpen zur Verfügung, der Patient möchte sich dann bitte direkt an uns wenden, Pen-Hotline 0800-5455973).
Der Patient erhält im Rahmen der Reklamation einen Ersatzpen.

Gibt es Teile vom meinem Lilly Insulin Pen (z. B. Pen Kappe, Pen Etui) auch einzeln? Gibt es Ersatzteile?

Nein, es ist leider nicht möglich einzelne Teile des Pens oder ein Pen Etui zu erhalten.

In der Patrone für meinen Pen sind Luftblasen. Was ist zu tun?

Luftblasen in neuen Patronen sind technisch bedingt und lassen sich nicht immer vollständig vermeiden.
Luftblasen in bereits angebrochenen Patronen sind in der Regel auf die Lagerung zurückzuführen, wenn der Pen mit eingelegter Patrone und (entgegen unseren Anweisungen) mit aufgeschraubter Nadel im Kühlschrank gelagert wird. Im Kühlschrank zieht sich die Flüssigkeit in der Patrone zusammen, und der in der Patrone entstehende Unterdruck bewirkt, dass bei liegender Nadel Luft in die Patrone gezogen wird – es entsteht eine Luftblase. Der in Gebrauch befindliche Pen sollte daher ohne Nadel bei Raumtemperatur aufbewahrt und keinen größeren Temperaturschwankungen ausgesetzt werden.
Wenn sich Luftblasen in der Patrone befinden, sollten diese vor der Injektion entfernt werden, da sonst möglicherweise zu wenig Insulin verabreicht wird. Zum Entfernen der überschüssigen Luft werden am Pen zwei Einheiten eingestellt, der Pen mit der Nadel nach oben gehalten und die Einheiten abgespritzt. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis ein Tropfen Insulin an der Nadelspitze erscheint. Luftblasen, die dann noch in der Patrone verbleiben, sind ohne Auswirkung auf die Dosiergenauigkeit.

Was mache ich wenn ich zu viele Einheiten eingestellt habe?

Falls zu viele Einheiten eingestellt wurden, kann die Dosis durch Zurückdrehen des Dosierknopfes ohne Insulinverlust korrigiert werden. Die Injektion wird schließlich durch Drücken des Injektionsknopfes durchgeführt.

Wie lange kann ich meinen HumaPen® Savvio verwenden?

Der Pen ist für einen Verwendungszeitraum von bis zu 6 Jahren nach der Erstbenutzung ausgelegt. Die Garantiezeit beträgt 2 Jahre.

Ist der HumaPen® Savvio aus Plastik?

Der HumaPen Savvio ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt, was ihn sehr leicht, aber dennoch sehr haltbar macht. Auf Grund seines Gewichtes könnte man auf Idee kommen, dass er aus Plastik ist, dies ist aber nicht der Fall! (Eloxiertes Aluminium ist Aluminium, das elektrisch oxidiert wurde, damit es besonders kratzfest ist).

Wo wird der HumaPen® Savvio hergestellt?

Die Fertigung des HumaPen® Savvio findet bei Phillips-Medisize in den USA, Wisconsin statt.

Was soll ich tun, wenn sich der Dosierknopf nicht weiterdrehen lässt und ich nicht mehr die volle Anzahl benötigter Insulineinheiten einstellen kann?

Dies ist eine neue Funktion des HumaPen Savvio. Es ist nicht möglich mehr Insulineinheiten einzustellen, als in der Patrone vorhanden sind.
Wenn die benötigte Dosis höher ist als diejenige, die noch in der Patrone verfügbar ist, können Sie entweder die Patrone aufbrauchen und für die restlichen benötigten Insulineinheiten eine neue Patrone verwenden ODER Sie injizieren die komplette benötigte Dosis aus einer neuen Patrone.
Zum Beispiel: Wenn Sie 31 Insulineinheiten benötigen und in der eingelegten Patrone nur noch 25 Insulineinheiten vorhanden sind können Sie auch nur diese verbleibenden 25 Insulineinheiten einstellen und injizieren. In diesem Fall benötigen Sie 6 weitere Insulineinheiten.
Versuchen Sie nicht mehr als die verbleibenden 25 Insulineinheiten einzustellen. Sie können entweder:

  • die verbleibenden Insulineinheiten injizieren und für die weiteren 6 Insulineinheiten eine neue Patrone verwenden
  • ODER
  • die komplette Dosis von 31 Insulineinheiten aus einer neuen Patrone injizieren.
Warum soll ich den HumaPen® Savvio nicht mit angebrachter Nadel aufbewahren?

Wird der Pen mit aufgeschraubter Nadel aufbewahrt kann dies dazu führen, dass Luft in die Patrone gelangt. Um den Pen aufzubewahren platzieren Sie die dafür vorgesehene innere Schutzkappe auf der Nadel. Halten Sie den Patronenhalter fest, schrauben Sie die bedeckte Nadel ab und entsorgen Sie diese, wie von Ihrem Arzt angewiesen. Schließen Sie den Pen mit dessen Schutzkappe.

Wie kann ich den HumaPen® Savvio reinigen?

Sie können die Schutzkappe, den Penkörper und die Hülle mit einem feuchten Lappen abwischen, um sie zu reinigen. Benutzen Sie weder Alkohol, Hydrogenperoxid oder Bleiche auf dem Pen oder dem Dosierungsfenster. Halten Sie den Pen nicht unters Wasser und benutzen Sie keine Schmiermittel, wie z.B. Öl, da dies den Pen beschädigen könnte.

HumaPen® Luxura HD
Mit welchen Insulinpatronen kann ich meinen Lilly Insulin Pen verwenden?

Die Lilly Insulin Pens können mit allen 3ml Insulin-Patronen von Lilly benutzt werde

Welche Nadeln kann ich mit meinem Lilly Insulin Pen benutzen?

Wir empfehlen die Nadeln der Firma Becton Dickinson BD Micro-Fine UltraTM 0,25 x 8mm PZN 9372878 0,25 x 5mm PZN 9372861 0,23 x 4mm PZN 9372855 sowie die Sicherheitsnadeln BD AutoshieldTMDuo Sicherheits-Pen- Nadeln 0,30 x 5mm PZN 7685521 0,30 x 8mm PZN 7685538

Wie oft kann ich dieselbe Nadel verwenden?

Nadeln zum Insulinspritzen sind medizinische Einmalprodukte und sind deshalb nur zum einmaligen Gebrauch bestimmt. Für jede Injektion soll eine neue Nadel verwendet werden. Der Pen soll nicht mit aufgeschraubter Nadel aufbewahrt werden. Dies stellt die Sterilität sicher, verhindert ein Austreten von Insulin, den Eintritt von Luft sowie ein Verstopfen der Nadel.
Das Lagern des Pens mit aufgeschraubter Nadel und die Wiederverwendung der gleichen Nadel stellen den häufigsten Grund für eine Fehlfunktion des Pens dar!

Was passiert wenn mein Lilly Insulin Pen defekt ist?

Defekten Pen nicht mehr benutzen. Bitte Therapie in der Übergangszeit besprechen (U100-Insulinspritzen oder Fertigpens). Patient möchte sich bitte an die Apotheke wenden, damit diese den Pen bei uns reklamiert.
Wenn die Apotheke Vorabersatz leistet, erhält der Patient meist noch am selben Tag einen neuen Pen (ggf. stellen wir vorab einen Ersatzpen zur Verfügung, der Patient möchte sich dann bitte direkt an uns wenden, Pen-Hotline 0800-5455973).
Der Patient erhält im Rahmen der Reklamation einen Ersatzpen.

Gibt es Teile vom meinem Lilly Insulin Pen (z. B. Pen Kappe, Pen Etui) auch einzeln? Gibt es Ersatzteile?

Nein, es ist leider nicht möglich einzelne Teile des Pens oder ein Pen Etui zu erhalten.

In der Patrone für meinen Pen sind Luftblasen. Was ist zu tun?

Luftblasen in neuen Patronen sind technisch bedingt und lassen sich nicht immer vollständig vermeiden.
Luftblasen in bereits angebrochenen Patronen sind in der Regel auf die Lagerung zurückzuführen, wenn der Pen mit eingelegter Patrone und (entgegen unseren Anweisungen) mit aufgeschraubter Nadel im Kühlschrank gelagert wird. Im Kühlschrank zieht sich die Flüssigkeit in der Patrone zusammen, und der in der Patrone entstehende Unterdruck bewirkt, dass bei liegender Nadel Luft in die Patrone gezogen wird – es entsteht eine Luftblase. Der in Gebrauch befindliche Pen sollte daher ohne Nadel bei Raumtemperatur aufbewahrt und keinen größeren Temperaturschwankungen ausgesetzt werden.
Wenn sich Luftblasen in der Patrone befinden, sollten diese vor der Injektion entfernt werden, da sonst möglicherweise zu wenig Insulin verabreicht wird. Zum Entfernen der überschüssigen Luft werden am Pen zwei Einheiten eingestellt, der Pen mit der Nadel nach oben gehalten und die Einheiten abgespritzt. Dieser Vorgang wird so oft wiederholt, bis ein Tropfen Insulin an der Nadelspitze erscheint. Luftblasen, die dann noch in der Patrone verbleiben, sind ohne Auswirkung auf die Dosiergenauigkeit.

Was mache ich wenn ich zu viele Einheiten eingestellt habe?

Falls zu viele Einheiten eingestellt wurden, kann die Dosis durch Zurückdrehen des Dosierknopfes ohne Insulinverlust korrigiert werden. Die Injektion wird schließlich durch Drücken des Injektionsknopfes durchgeführt.

Wie lange kann ich meinen HumaPen® Savvio verwenden?

Der Pen ist für einen Verwendungszeitraum von bis zu 6 Jahren nach der Erstbenutzung ausgelegt. Die Garantiezeit beträgt 2 Jahre.

HumaPen® Memoir
Ich nutze derzeit den HumaPen® Memoir. Kann ich ihn weiter verwenden oder muss ich ihn jetzt entsorgen?

Solange die Batterie funktioniert oder der Pen nicht defekt ist, kann er verwendet werden.

Bekomme ich Ersatz, wenn mein HumaPen® Memoir kaputt geht?

Im Falle einer Reklamation kann ein neuer HumaPen® Memoir bis Ende September 2015 sowohl über die Apotheken bezogen als auch bis Ende Dezember 2015 bei Lilly in der Abteilung Medizinische Information angefordert werden (Telefon 06172 - 273 2222).

Wird nur der HumaPen® Memoir vom Markt genommen oder sind auch andere Insulin-Pens von Lilly betroffen?

Nein, die Entscheidung betrifft nur den HumaPen® Memoir. Menschen, die Insulin benötigen, können weiterhin wählen zwischen dem wiederbefüllbaren HumaPen® Savvio sowie dem wiederbefüllbaren HumaPen® Luxura HD und dem Fertigpen KwikPen®.

Gibt es Alternativen zum HumaPen® Memoir?

Lilly Diabetes bietet ein breites Pen-Portfolio an, um den individuellen Bedürfnissen von Menschen mit Diabetes gerecht zu werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Alternative für Sie passend ist:

  • HumaPen® Savvio – wiederbefüllbarer Pen in sechs attraktiven Farben
  • HumaPen® Luxura HD – wiederbefüllbarer Pen für das Dosieren mit halben Einheiten
  • KwikPen® – mit den verschiedenen Lilly-Insulinen vorgefüllte Fertigpens
An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen zum HumaPen® Memoir habe?

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Lilly, Abteilung Medizinische Information, Telefon 06172 - 273 2222.

Fragen zur Krankheit
Wie hängen Zucker, Insulin und Diabetes zusammen?

Die Diagnose lautet Diabetes, wenn Sie zu viel Zucker im Blut haben. Die Nahrung, die Sie zu sich nehmen, wird im Magen und im Darm verdaut, und die Nährstoffe werden vom Darm in Ihren Blutstrom aufgenommen. Kohlenhydrate werden in Zucker aufgespalten; dieser Zucker gelangt in den Blutstrom und von dort in Ihre Organe, wo er als Energiequelle genutzt wird. Gehirn und Muskulatur benötigen ebenfalls Zucker. Insulin ist ein Hormon, das im Blut transportiert wird und dem Gehirn und der Muskulatur erlaubt, Zucker zu absorbieren. So fällt der Blutzuckerspiegel. Wenn nicht genügend Insulin vorhanden ist, können Gehirn und Muskulatur keinen Zucker aus dem Blut aufnehmen. Trotz der erhöhten Blutzuckerspiegel bekommen Gehirn und Muskulatur nicht die benötigte Energie. Ab einem Blutzuckerspiegel von etwa 180-200 mg/dl wird der Zucker über den Urin ausgeschieden.

Ich habe gehört, dass Erwachsene an jugendlichem Diabetes erkranken können und Kinder an Altersdiabetes. Was bedeutet das?

Über lange Jahre hinweg herrschte die Meinung, dass Erwachsene nur an Altersdiabetes (Typ 2) erkranken und Kinder nur an jugendlichem Diabetes (Typ 1). Dank verbesserter Diagnosetechniken fand man heraus, dass auch Erwachsene an Typ 1 Diabetes leiden können, bei dem der Körper kein Insulin produziert. Gleichzeitig wird insbesondere bei übergewichtigen Kindern Typ 2 Diabetes festgestellt, bei dem der Körper zwar noch Insulin produziert, aber in nicht ausreichender Menge bzw. Wirksamkeit.

Mein Blutzucker ist zu hoch. Was ist "normal"?

Der Normalwert hängt davon ab, wann der Zuckerspiegel getestet wird. Wenn Sie längere Zeit nichts gegessen haben, ist der Zuckerspiegel in Ihrem Blut niedrig. Dies nennt man dann Nüchternblutzucker. Der Wert sollte im Allgemeinen unter 110 mg/dl liegen. Wenn Sie nun etwas essen, steigt der Glukosewert im Blut nach einer Mahlzeit und liegt normalerweise unter 140 mg/dl.1

Wann werde ich geheilt sein?

Diabetes ist leider eine chronische Krankheit. Bis heute hat die Wissenschaft noch kein Heilmittel dagegen gefunden. Allerdings können Sie eine Menge tun, um so gesund wie möglich zu bleiben. Die richtige Diät und regelmäßige Bewegung helfen Ihrem Körper, das vorhandene Insulin zu nutzen. Es gibt auch Medikamente, die Ihren Körper anregen, mehr Insulin zu produzieren und das Insulin besser zu verwerten.

Wo kann ich mehr über Diabetes erfahren?

Gehen Sie entweder zu Broschüren herunterladen oder zu den Links auf dieser Seite.

Fragen zu den Auswirkungen von Diabetes auf Ihre Gesundheit und Ihren Alltag
Wenn ich Diabetes habe, sind meine Kinder dann auch gefährdet?

Diabetes kann vererbt werden. Das bedeutet, dass die Kinder von Diabetikern ein höheres Risiko haben, an Diabetes zu erkranken als die Kinder von Gesunden. Das Risiko kann durch gesunde Ernährung und Sport verringert werden.

Muss ich eine bestimmte Diät einhalten?

Es gibt viele diabetikerfreundliche Rezepte. Als Diabetiker sollen Sie auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung achten.

Kann meine Familie meine speziellen Nahrungsmittel essen?

Sie brauchen keine besonderen Nahrungsmittel oder Lebensmittel, die sich von denen Ihrer Familie unterscheiden. In Wirklichkeit könnte Ihre Familie von Ihrer maßvollen Ernährungsweise profitieren.
Spezielle "Diabetes-Lebensmittel" werden nicht empfohlen.

Ich gehe gerne tanzen, kegeln und angeln. Muss ich damit aufhören?

Nein, Sie sind in Ihren Aktivitäten im alltäglichen Leben nicht eingeschränkt. Sie können alles weiterhin tun, was Sie schon immer gemacht haben, insbesondere Sport und Bewegung. Sie müssen nur Ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren, vor allem, wenn Ihre körperlichen Aktivitäten anstrengend sind.

Stimmt es, dass ich erblinden könnte? Droht mir als Diabetiker Amputation oder ein Nierenversagen?

Ungefähr die Hälfte aller Diabetiker leiden bereits unter Folgeerkrankungen; allerdings entwickeln sich diese Probleme erst im Laufe der Jahre. Indem Sie hohe Blutzuckerwerte vermeiden, beugen Sie Folgeerkrankungen vor.

Fragen zur Behandlung
Gibt es eine Liste mit Nahrungsmitteln, die ich essen darf?

Eine Ernährungsberaterin kann Ihnen die entsprechenden Informationen über die für Sie richtige Ernährung geben. Hilfreiche Tipps finden Sie auch in unserer Broschüre "Der richtige Lebensstil"

Manche Diabetiker spritzen Insulin. Warum nehme ich Tabletten?

Eine Person, deren Körper noch Insulin produziert, braucht möglicherweise zunächst keine Insulininjektionen. Verschiedene orale Medikamente können Ihren Körper anregen, mehr Insulin zu produzieren bzw. das vom Körper produzierte Insulin besser zu nutzen. Insulin ist nur nötig, wenn der Körper auf andere Medikamente nicht mehr reagiert.

Sonstige
Ich habe gehört, dass man bei den gesetzlichen Krankenkassen weiterhin eine Verordnung von Humalog® auf Kassenrezept für Menschen mit Typ 2 Diabetes möglich ist. Stimmt das?

Lilly hat als erster Insulinhersteller mit gesetzlichen Krankenkassen Rabattverträge abgeschlossen. Die Direktverträge ersparen Patienten, die bereits auf Humalog®, Humalog 200 E/ml KwikPen oder Humalog® Mix eingestellt sind, eine medizinisch nicht begründete Umstellung auf Humaninsulin. Darüber hinaus ermöglichen sie denjenigen Patienten, die auch in Zukunft von kurzwirksamen Analoginsulinen profitieren können, den Zugang zu Humalog®, Humalog 200 E/ml KwikPen, und Humalog® Mix. Mittlerweile bestehen mit allen gesetzlichen Kassen Rabattverträge.

Mitnahme von Insulin auf Flugreisen

Um die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung für Ihr Handgepäck auf Flugreisen zu erhalten, klicken Sie bitte

hier

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie diesen Link folgen, verlassen Sie www.lilly-diabetes.de

x