Wir engagieren uns. Damit das Leben mit Diabetes leichter wird.

Seit 1923 kann man Diabetes überleben. Heute reicht uns das nicht mehr. Es geht uns auch ums Besserleben.

1876 gründet Colonel Eli Lilly mit drei Mitarbeitern das Unternehmen. Neu für die damalige Zeit sind das anspruchsvolle Forschungsprogramm und das Ziel, Menschen dabei zu helfen, länger, gesünder und aktiver zu leben. Forschung, Qualität und die Hinwendung zum Menschen sind bis heute das Fundament, das Lilly Diabetes trägt und dem wir uns verpflichtet fühlen.

1922 erster Insulin-Patient
Der erste Patient.

1922 wird der vierzehn Jahre alte Leonard Thompson behandelt. Schon nach drei Tagen ist sein Harn frei von Zucker und Azeton. Die Therapie ermöglichte es ihm, erwachsen zu werden. Ohne Insulin hätte er schätzungsweise eine Lebenserwartung von ein paar Tagen bis zu wenigen Monaten gehabt.

1923 erstes Insulin überhaupt
Diabetes wird therapierbar.

In den 20er Jahren arbeitet unser Forschungsteam gemeinsam mit Frederick Banting und Charles Best von der Universität von Toronto an der Isolierung und Reinigung von Insulin. 1923 sind wir am Ziel: Lilly Diabetes bringt das erste Insulin auf den Markt. Diabetes ist nicht länger tödlich!

1982 erstes rekombinates Humaninsulin
Das Insulin wird menschlich.

1982 entwickelt Lilly Diabetes das erste Humaninsulin. Es ist mit dem vom menschlichen Körper produzierten Insulin identisch.

1996 erstes Analoginsulin 1999 erstes kurzwirksames Analog-Mischinsulin
Ist ein normales Leben zuviel verlangt?

Wir sagen nein – aber ganz einfach ist es nicht. Unser Ziel ist daher, das Leben von Menschen mit Diabetes soweit zu verbessern, dass es sich kaum noch von dem Gesunder unterscheidet. Als wir 1996 das erste Analoginsulin, präsentieren, sind wir diesem Ziel ein großes Stück näher.

2007 erster GLP-1-Rezeptor-Agonist 2011 erster einmal wöchentlicher GLP-1-Agonist
Neue Wege in der Diabetestherapie

2007 und 2011 kommen wir in Kooperation mit einer sehr innovativen Therapieform auf den Markt, die 2005 von der FDA zugelassen worden ist und die die Wahrnehmung des Diabetes entscheidend verändert: Die ersten kurz- und langwirksamen GLP-1-Rezeptor-Agonisten. Ärzte und Menschen mit Diabetes sehen und spüren nach jahrelanger Therapie neue Erfolge.

2014 SGLT2-Hemmer
Eine weitere orale Therapieoption

2014 brachte Lilly in Kooperation mit Boehringer Ingelheim ein orales Antidiabetikum auf den Markt, das die Zuckerausscheidung über den Urin erhöht.

2015 1x wöchentlicher GLP-1-Rezeptor-Agonist im sofort gebrauchsfertigen Pen

Konzentriertes Analoginsulin



Langwirksames Analoginsulin
Weiterentwicklung der Injektionstherapien

Seit 2015 steht Ärzten und Patienten ein langwirksamer GLP-1-Rezeptor-Agonist in einem sofort gebrauchsfertigen Pen zur 1x wöchentlichen Injektion zur Verfügung. Damit geht Lilly einen weiteren Schritt zur Ermöglichung eines Lebens so normal wie möglich.


Weiterentwicklung bewährter Substanzen

Im Jahr 2015 brachte Lilly eine konzentrierte Form des ersten Analoginsulins im Fertigpen auf den Markt. Konzentrierte Insuline ermöglichen ein niedrigeres Injektionsvolumen bei gleicher Insulindosis und geringerem Penverbrauch.


Erweiterung des Insulinportfolios

Jetzt auch bei Lilly – Seit September 2015 ist ein langwirksames Analoginsulin von Lilly und Boehringer Ingelheim auf dem Markt erhältlich. Langwirksame Analoginsuline wirken bis zu 24 Stunden.

Und wie geht es weiter?

Mit Forschung und Entwicklung – und der bisher größten Diabetes-Pipeline in der 90-jährigen Firmengeschichte. Seien Sie gespannt.

Wir freuen uns darauf, möglichst bald viele Ergebnisse davon in der Praxis umzusetzen – für ein Leben so normal wie möglich.

Bitte beachten Sie:

Wenn Sie diesen Link folgen, verlassen Sie www.lilly-diabetes.de

x